Erlbergkopf am 24.Juli 2018

Ausgangspunkt war der (kostenfreie!) Parkplatz nahe Aigen, der Ausgangspunkt für Wanderungen zur Kampenwand ist. Nach etwa einem Kilometer stand ich vor  einer Stacheldrahtbarriere und da die letzten 200 m steil und holprig gewesen waren, entschloß ich mich, hier ein Velopedepot zu machen. Die Vockalm lag fast versteckt in einer Baumgruppe und durch ds Almgelände ging es dann mehr oder weniger weglos hinauf zum Sattel und weiter zum Erlbergkopf, mit seinem zwar kleinen aber doch soliden Gipfelkreuz aus Eichenholz. Schöne Aussicht auf den Chiemsee!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.